Skip to content

Candidate Persona

Candidate Personas sind ein innovatives und wirksames Instrument im modernen Personalwesen, das sich auf die Charakterisierung und Analyse potenzieller Mitarbeiter konzentriert. Sie ermöglichen es den Personalverantwortlichen, ein detailliertes Profil der idealen Kandidaten für eine bestimmte Rolle zu erstellen und so die Effizienz des Recruiting-Prozesses erheblich zu steigern. Diese Methode basiert auf der Idee, dass man nicht nur auf der Grundlage von Qualifikationen und Erfahrungen einstellen sollte, sondern auch unter Berücksichtigung der Persönlichkeitsmerkmale und des Culturat Fits eines Kandidaten.

Inhalt

Definition: Was ist eine Candidate Persona?

Eine Candidate Persona ist ein detailliertes, halb-fiktives Profil des idealen Bewerbers für eine bestimmte Rolle oder Position in einem Unternehmen. Es wird auf Basis einer Mischung aus realen Daten und einigen angenommenen Charakteristiken erstellt, um ein umfassendes Bild des idealen Kandidaten zu zeichnen. Diese Profile können Aspekte wie demographische Informationen, Bildungshintergrund, Fähigkeiten und Erfahrungen, Persönlichkeitsmerkmale, Motivationen, Karriereziele und kulturelle Passung beinhalten.

Das Erstellen von Candidate Personas kann einen erheblichen Einfluss auf den Rekrutierungsprozess haben. Sie können dazu beitragen, die Anforderungen und Erwartungen an die Rolle zu klären, die Stellenbeschreibung zu verbessern, effektive Rekrutierungsstrategien zu entwickeln und die richtigen Kanäle für die Jobsuche zu identifizieren. Darüber hinaus kann es den Personalverantwortlichen dabei helfen, einen besseren Job-Match zu erreichen und die Einstellungsentscheidungen zu verbessern, indem sie nicht nur auf der Grundlage von Qualifikationen und Erfahrungen, sondern auch unter Berücksichtigung der Passung des Kandidaten zur Unternehmenskultur und den Anforderungen der Rolle treffen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Candidate Personas keine starren Profile sind, die nur eine bestimmte Art von Kandidaten zulassen. Vielmehr dienen sie als flexible Leitfäden, die dazu beitragen können, den Rekrutierungsprozess zu fokussieren und zu optimieren. Sie sollten regelmäßig überprüft und aktualisiert werden, um sicherzustellen, dass sie die sich ändernden Bedürfnisse des Unternehmens und die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt widerspiegeln.

Leitfaden: Wie erstellt man eine Candidate Persona?

Die Erstellung einer Candidate Persona folgt in der Regel einer Reihe von Schritten:

  • Definition der Rolle oder Position: Die spezifische Rolle oder Position, für die die Candidate Persona erstellt werden soll, muss klar definiert sein. Dabei sollten die Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Anforderungen dieser Rolle gründlich verstanden werden.
  • Sammlung von Daten: Die Sammlung relevanter Daten ist ein zentraler Schritt bei der Erstellung einer Candidate Persona. Dies kann durch verschiedene Methoden erfolgen, einschließlich der Analyse von Daten aus früheren Einstellungsprozessen, Mitarbeiterbefragungen, Interviews mit erfolgreichen Mitarbeitern in ähnlichen Positionen und Marktforschung. Die gesammelten Daten sollten Aspekte wie Qualifikationen, Fähigkeiten, Erfahrungen, Persönlichkeitsmerkmale und Motivationen der idealen Kandidaten abdecken.
  • Analyse und Interpretation der Daten: Die gesammelten Daten sollten analysiert und interpretiert werden, um Muster und Trends zu identifizieren. Ziel ist es, ein klares Bild davon zu bekommen, wer der ideale Kandidat ist und was er oder sie mitbringt.
  • Erstellung der Candidate Persona: Basierend auf den Ergebnissen der Datenanalyse kann nun die Candidate Persona erstellt werden. Sie sollte eine detaillierte Beschreibung des idealen Kandidaten enthalten, einschließlich demografischer Informationen, Bildungshintergrund, Fähigkeiten und Erfahrungen, Persönlichkeitsmerkmale, Motivationen und Karriereziele.
  • Nutzung der Candidate Persona: Die erstellte Candidate Persona sollte im gesamten Rekrutierungsprozess genutzt werden, von der Erstellung der Stellenbeschreibung bis zur Auswahl und Bewertung der Bewerber.

Beispiele für Candidate Personas

So könnten Candidate Personas für verschiedene Positionen in verschiedenen Branchen aussehen:

  • „Innovativer Informatiker Ian“

Demografie: Ian ist 32 Jahre alt, ledig und lebt in einer Großstadt. Er hat einen Master-Abschluss in Informatik.

Berufliche Erfahrung: Ian hat sieben Jahre Berufserfahrung als Softwareentwickler, spezialisiert auf KI und maschinelles Lernen. Er hat für Start-ups und mittelständische Unternehmen gearbeitet und war maßgeblich an der Produktentwicklung beteiligt.

Fähigkeiten: Er beherrscht Python, Java und C++, ist versiert im Umgang mit KI-Frameworks und hat Erfahrung mit agilen Arbeitsmethoden.

Persönlichkeitsmerkmale: Ian ist innovativ, autodidaktisch und hat eine Leidenschaft für technische Herausforderungen. Er ist zielorientiert und genießt es, in einem Team zu arbeiten.

Motivationen und Ziele: Ian sucht eine Rolle, die es ihm ermöglicht, an der Spitze der KI-Entwicklung zu arbeiten und seine Fähigkeiten weiter zu vertiefen. Er schätzt flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, remote zu arbeiten.

  • „Marketing-Magierin Marta“

Demografie: Marta ist 40 Jahre alt, verheiratet mit zwei Kindern und lebt in einer Vorstadt. Sie hat einen MBA mit Schwerpunkt Marketing.

Berufliche Erfahrung: Marta hat 15 Jahre Erfahrung im Marketing, davon 7 Jahre als Marketing-Managerin. Sie hat sowohl in Agenturen als auch in Inhouse-Positionen gearbeitet und umfangreiche Erfahrungen mit Markenstrategie, Social Media und Content Marketing.

Fähigkeiten: Sie ist eine Expertin für SEO und Google Analytics, hat starke schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten und ist eine erfahrene Teamleiterin.

Persönlichkeitsmerkmale: Marta ist kreativ, strategisch und sehr organisiert. Sie hat eine ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Projekte zu leiten und Fristen einzuhalten.

Motivationen und Ziele: Marta sucht eine Rolle, die ihr die Möglichkeit gibt, eine Marketingabteilung zu leiten und die Marke eines Unternehmens strategisch zu entwickeln. Sie schätzt flexible Arbeitsbedingungen und die Möglichkeit, teilweise von zu Hause aus zu arbeiten.

  • „Energische Ingenieurin Elena“

Demografie: Elena ist 28 Jahre alt, ledig und lebt in einer Großstadt. Sie hat einen Master-Abschluss in Energieingenieurwesen mit Schwerpunkt erneuerbare Energien.

Berufliche Erfahrung: Elena verfügt über fünf Jahre Erfahrung in der Branche der erneuerbaren Energien. Sie hat an Projekten im Bereich Wind- und Solarenergie gearbeitet und kennt sich mit der Entwicklung und Implementierung nachhaltiger Energieprojekte aus.

Fähigkeiten: Elena bringt starke technische Fähigkeiten mit und ist versiert im Umgang mit CAD-Software und Energiesimulationstools. Sie hat eine ausgeprägte Fähigkeit zur Problemlösung und ein tiefes Verständnis für Energiesysteme, Energieeffizienz und Umweltfragen.

Persönlichkeitsmerkmale: Als Person ist Elena innovativ und anpassungsfähig. Sie hat eine Leidenschaft für nachhaltige Lösungen und ist stets darauf bedacht, neue Technologien und Verfahren in ihrem Arbeitsbereich einzusetzen. Ihre analytische Denkweise und ihr Engagement machen sie zu einer wertvollen Mitarbeiterin.

Motivationen und Ziele: Elena sucht nach einer Position, in der sie einen direkten Einfluss auf den Wandel hin zu nachhaltigeren Energiesystemen haben kann. Langfristig strebt sie eine leitende Position in der Entwicklung nachhaltiger Energietechnologien an. Sie möchte sich als Expertin in ihrem Bereich etablieren und zur Weiterentwicklung und Implementierung erneuerbarer Energien auf globaler Ebene beitragen.

Einsatz von Candidate Personas im Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting

Candidate Personas können im Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting in folgender Weise eingesetzt werden:

Employer Branding

  • zielgerichtete Botschaften: Unternehmen können die Informationen aus den Candidate Personas nutzen, um zielgerichtete Botschaften zu erstellen, die den Bedürfnissen und Interessen der idealen Kandidaten entsprechen. Beispielsweise könnte ein Unternehmen, das weiß, dass seine idealen Kandidaten Wert auf Work-Life-Balance legen, diese Aspekte in seiner Arbeitgebermarke hervorheben.
  • Auswahl der Kommunikationskanäle: Die Kenntnis der bevorzugten Kommunikationskanäle der Candidate Personas kann dabei helfen, die richtigen Kanäle für die Verbreitung der Arbeitgebermarke zu wählen. Beispielsweise könnten Unternehmen, deren ideale Kandidaten häufig soziale Medien nutzen, ihre Bemühungen auf diese Plattformen konzentrieren.

Personalmarketing

  • Erstellung attraktiver Stellenanzeigen: Mit Hilfe der Candidate Personas können Unternehmen Stellenanzeigen erstellen, die die Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen der idealen Kandidaten widerspiegeln. Zum Beispiel könnten sie spezifische Vorteile oder Möglichkeiten hervorheben, die für ihre Candidate Personas besonders attraktiv sind.
  • zielgerichtete Recruiting-Kampagnen: Unternehmen können ihre Recruiting-Kampagnen auf die Bedürfnisse und Interessen ihrer Candidate Personas ausrichten. Beispielsweise könnten sie Webinare oder Informationsveranstaltungen zu Themen anbieten, die für ihre idealen Kandidaten von Interesse sind.

Recruiting

  • Screening und Auswahl: Mit Hilfe der Candidate Personas können Unternehmen die Bewerbungen effektiver screenen und die Kandidaten auswählen, die am besten zu den Anforderungen und Werten des Unternehmens passen. Sie könnten beispielsweise bestimmte Fähigkeiten oder Erfahrungen priorisieren, die für ihre idealen Kandidaten charakteristisch sind.
  • Interview-Prozess: Die Candidate Personas können auch dazu verwendet werden, den Interview-Prozess zu gestalten. Unternehmen könnten Fragen entwickeln, die darauf abzielen, mehr über die Motivationen, Ziele und Vorlieben der Kandidaten zu erfahren, die in ihren Personas hervorgehoben werden.

Insgesamt helfen Candidate Personas Unternehmen dabei, ihre Employer Branding-, Personalmarketing- und Recruiting-Strategien zu verfeinern, um die besten Talente anzuziehen und einzustellen.

Latest Articles

Employer Branding

Employer Branding

Der Begriff Employer Branding ist aus der heutigen Arbeitswelt, aus Personal- und Marketingabteilungen nicht mehr wegzudenken. Denn Unternehmen müssen sich immer mehr ins Zeug legen, um die besten Talente anzuziehen…

Gen Z

Generation Z

Aktuelle Studien weisen darauf hin, dass die sogenannte Generation Z (oder kurz: Gen Z), bestehend aus jungen Menschen, die aktuell in den Arbeitsmarkt eintreten, andere Werte und Erwartungen aufweisen als…

Brand Ambassador

Brand Ambassador

In einer zunehmend vernetzten Welt, in der Marken und Unternehmen ständig um die Aufmerksamkeit der Verbraucher und Talente konkurrieren, gewinnt die Rolle des Brand Ambassadors immer mehr an Bedeutung. InhaltDefinition:…

Back To Top
Search